Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungenen

  • Diese veranstaltung ist abgelaufen.

“Gypsy meets Classic”

11. August um 19:00 - 23:00

Veranstaltung Navigation

180811_Flyer2

St. Goarshausen, Galerie Stadtmühle, 11.08.2018 19:00 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr

180811_Flyer2“Gypsy meets Classic” 

Was passiert, wenn zwei unterschiedliche Stile wie Gypsy und Klassik aufeinanderprallen? Wie zwei Planeten, die sich im All treffen, kann das ein großes Feuerwerk entfachen. So ist es bei Ihrem ersten gemeinsamen Konzert im Mai 2017 gesche-hen. Nach dem großen Erfolg im Theater im Pariser Hof in Wiesbaden, in dem sie ihr neues Programm zum ersten Mal präsentierten und das Publikum begeisterten, ging es auf Deutschland-Tour.

Dieses Mal bringen Lulo Reinhardt und Yuliya Lonskaya das musikalische Feuerwerk in die Galerie Stadtmühle. Sie spielen Latin, Flamenco, brasilianischen Jazz und Gypsy-Musik und bieten Ihren Zuhörern Gitarre auf höchstem Niveau.

Hier gibts ein Video vom Auftritt in der Burg Eppstein

Hier gibts den Flyer zum DOWNLOAD

180811_Flyer1Lulo Reinhardt, Gitarre 

Großneffe des legendären Django Reinhardt, begann bereits im Alter von fünf Jahren mit dem Gitarrenspiel und hatte Un-terricht bei seinem Vater Bawo. Mit zwölf Jahren trat er mit seinen Cousins im Mike Reinhardt-Sextett im Raum Koblenz auf. 1991 verließ er das Sextett, arbeitete mit Romeo Franz und gründete 1993 mit seinem Vater Bawo und Cousin Degé die Formation I Gitanos. Basierend auf dem Gypsy-Jazz ent-wickelte die Band einen Stil, der Flamenco, Latin und Música Popular Brasileira integriert. Sie nannten ihren Musikstil Gypsy Goes Latin und waren die erste Sinti-Band in Europa, die nur in der eigenen Sprache Romanes sangen.

Neben eigenen Projekten spielte er auch mit dem brasiliani-schen Gitarristen Zezo Ribeiro und der Koblenzer Indepen-dent-Band Blackmail. Seit 2010 arbeitete er mit seinem In-ternational Latin-Swing Projekt, dem auch der Violinist Daniel Weltlinger, Bassist Harald Becher, Schlagzeuger Uli Krämer und der Keyboarder Sean Mackenzie angehören. 2010 ent-stand das gleichnamige Album. Sein Album Bawo! (2013) wurde vom NDR als „CD der Woche“ herausgestellt.

www.lulo-reinhardt-project.de 

Yuliya Lonskaya, Gitarre 

Mit Brillanz und Vielseitigkeit ihrer Gitarre lässt die weißrus-sische Künstlerin Yuliya Lonskaya die Herzen höherschlagen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums als Solistin an der Hochschule für Musik in Karlsruhe, war sie Stipendia-tin an der renommierten Accademia Musicale Chigiana beim weltbekannten Prof. Oscar Gighlia in Siena.

Yuliya Lonskaya ist die Preisträgerin der internationalen Wettbewerbe in Polen, Großbritannien, Serbien und Italien, z.B. „Ivor Mairants Guitar Award” in London (Großbritannien, 2001) und Internationaler Wettbewerb „Guitar Art“ in Bel-grad (Serbien, 2005).

Ihr Konzertleben ist besonders reich an Auftritten mit den angesehensten Orchestern Russlands wie z.B. Staatliches Symphonie-Orchester „Novaya Rossiya“ (unter Leitung von Yuri Bashmet), Symphonie-Orchester „Russische Philharmo-nie“, Wladimir Gouverneur Symphonie-Orchester, Akademi-sches Kammerorchester „Musica Viva“.

Die Gastspiel-Reichweite von Yuliya streckt sich bereits über mehrere Kontinente: hier findet man USA und Puerto Rico, Deutschland und Österreich, Russland und die Ukraine, Zy-pern und Bulgarien, Polen und Moldawien, Spanien und Ita-lien.

Yuliya war die erste weißrussische Gitarristin auf der Bühne des Tschaikowski-Konzertsaals in Moskau.

Yuliya Lonskaya vollbringt seit 2010 mit eigenen Classic-, Folk-, Jazz- und Bossa-Nova-Arrangements einen frischen und einzigartigen Stil, in dem die russische Seele unverwechsel-bar zum Vorschein kommt.

www.lonskaya.com

Details

Datum:
11. August
Zeit:
19:00 - 23:00